Allgemeine Informationen zur GBP

Die Gesellschaft für Biodynamische Psychologie/ Körperpsychotherapie GBP e.V. wurde 1994 von biodynamisch ausgebildeten Therapeuten/innen aus Norddeutschland gegründet, erhielt ihren jetzigen Namen 1997 auf Beschluss der Mitgliederversammlung und vertritt inzwischen 250 Biodynamische Therapeuten/innen in ganz Deutschland.

Die Biodynamische Psychotherapie ist eine Methode innerhalb des Humanistischen Psychotherapieverfahren.


Voraussetzung für die Mitgliedschaft

Leitet Herunterladen der Datei einMitgliedsantrag zum herunterladen, ausdrucken und ausfüllen

Korrespondierende Mitglieder - ohne Stimmrecht- können alle Personen werden, die die Biodynamische Psychologie und Körperpsychotherapie unterstützen und fördern wollen. 

Voraussetzung für die ordentliche Mitgliedschaft ist gemäß der Satzung eine mindestens dreijährige Biodynamische Ausbildung, abgeschlossen bis September 1999, eine 5-jährige Ausbildung in Biodynamischer Psychologie, bzw. in Ausnahmefällen eine vierjährige psychotherapeutische Ausbildung, davon mindestens drei Jahre Biodynamische Ausbildung. 

Alle Mitglieder sind den Ethikrichtlinien verpflichtet, die einen hohen inhaltlichen und ethischen Standard der körperpsychotherapeutischen Praxis gewährleisten. 

Berufspolitisch arbeitet die GBP eng mit der DGK (Deutsche Gesellschaft für Körperpsychotherapie) und der Öffnet externen Link in neuem FensterAGHPT (Arbeitsgemeinschaft Humanistische Psychotherapie) zusammen. Die GBP ist Mitglied der DGK. Diese ist die deutsche Sektion der EABP , der European Association for Body-Psychotherapy. Im EABP Forum, einer Plattform körpertherapeutischer Schulen und Berufsverbände, ist die GBP ebenfalls Mitglied.

Welche Aufgaben hat die GBP?

  • Entwicklung, Verbreitung und Koordination der Biodynamischen Psychologie 
  • Förderung der kollegialen Zusammenarbeit und Unterstützung sowie Ausbau des fachlichen Austausches 
  • Unterstützung von Maßnahmen zur Förderung der offiziellen Anerkennung der Biodynamischen Körperpsychotherapie in Deutschland und Europa. Dazu gehört die Mitarbeit in der EABP, der DGK, der AGHPT sowie in der EAP (European Association for Psychotherapy) 
  • Förderung der wissenschaftlichen Forschung, der Weiterentwicklung der Biodynamik und der Verbreitung der Praxis und Lehre 

Vom Verein anerkannte Ausbildungsinstitute

In Deutschland bietet die  E.S.B.P.E. e.V. als das derzeit einzige von der EABP akkreditierte Ausbildungsinstitut Ausbildungen in Biodynamischer Körperpsychotherapie an. 

Institut für Körper-Psycho-Dynamik von Dorothea Mathews in Stuttgart

Öffnet externen Link in neuem FensterInstitut für Feministische Körperpsychotherapie von Christiane Tuschner, Eva Hartard, Bärbel Wenzel in Frankfurt